Friedrich Engels, Anti-Dühring, 1876/78

Marx-Homepage-Schriften-Bilder-Anti-Duehring

Original
(PDF, 300 Seiten)
Mit Zwischenüberschriften und
Hervorhebungen (in Arbeit)
Advertisements

Friedrich Engels, Die Entwicklung des Sozialismus von der Utopie zur Wissenschaft, 1880

Diese Schrift von Engels ist eine Einführung in den wissenschaftlichen Kommunismus. Die Entstehung und die Entwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus wird kompakt dargstellt. Nach der kurzen Schilderung der Bedeutung der sog. utopischen Sozialisten für die Entwicklung des wissenschaftlichen Kommunismus wird knapp die Entstehung der dialektisch-materialistischen Geschichtsauffassung erläutert: Der Klassenkampf als Kern der geschichtlichen Triebkräfte; Wechselwirkung von Ökonomie mit Politik und Ideologie, mit der Ökonomie als grundlegendem Faktor. Damit war der Idealismus auf dem Gebiet der Geschichtsauffassung „vertrieben“, wie Engels sich ausdrückt, und es konnte die wissenschaftliche Analyse des Kapitalismus angepackt werden. Das Geheimnis der kapitalistischen Mehrwertproduktion wurde enthüllt, die Ausbeutung der Arbeiterinnnen und Arbeiter durch die Kapitalisten sowie die Notwendigkeit und Möglichkeit der Beseitigung des Kapitalismus konnte erklärt werden. Das war die Basis, um Weg und Ziel der Revolution des Proletariats (die gewaltsame proletarische Revolution zum Sturz des Kapitalismus und das Ziel, den Kommunismus) wissenschaftlich auszuarbeiten und zu begründen. Beide Themen nehmen in der Schrift von Engels den größten Raum ein.

Original
(PDF, 45 Seiten)
Mit Zwischenüberschiften und
Hervorhebungen (PDF, A4, 31 Seiten)

Friedrich Engels, Dialektik der Natur. Einleitung, 1875/76

Marx-Homepage-Schriften-Bilder-DialektikNatur-EinlIn der Einleitung zu seinem unvollendeten Werk „Dialektik der Natur“ erklärt Engels historisch-materialistisch die Entstehung der Naturwissenschaften mit dem Beginn der Entstehung der Bourgeoisie und der bürgerlichen Gesellschaft. Engels erklärt, dass durch naturwissenschaftliche Entdeckungen die Theorie der „Unveränderlichkeit der Na­tur“ wiederlegt war, und bewiesen wurde, dass die Natur, die Materie, eine Geschichte hat und sich ewig ver­ändert und dialektisch bewegt. Seine Schlussfolgerung für die menschliche Entwicklung ist, dass der Mensch sich erst durch „bewusste Organisation der gesellschaftlichen Produktion“ aus dem Tierreich herausheben wird. Dann beginnt eine neue Geschichtsepoche – der Kommunismus.

Original
(PDF, 23 Seiten)
Mit Zwischenüberschriften und
Hervorhebungen (PDF, A4, 13 Seiten)

Friedrich Engels, Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen, 1876

lohnarbeit-kapitalAus materialistischer Sicht legt Engels in diesem kurzen Artikel dar, wie sich in einem langwierigen historischen Prozess die qualitativen Unterschiede des Menschen zu seinen affenähnlichen Vorfahren herausgebildet haben. Erst die Arbeit „hat den Menschen selbst geschaffen“, hat ihn durch sein bewusstes, beherrschendes Einwirken auf die Natur vom Tier geschieden. Insofern ist die Arbeit „die erste Grundbedingung alles menschlichen Lebens“.

Original
(PDF, 14 Seiten)
Mit Zwischenüberschriften und
Hervorhebungen (PDF, A4, 10 Seiten)