Friedrich Engels, Soziales aus Russland,1875

lohnarbeit-kapitalIn dieser Schrift diskutiert Engels auf Grund seiner Kenntnis der sozialen Verhältnisse in Russland verschiedene Möglichkeiten der revolutionären Entwicklungen in diesem Land. Im Mittelpunkt steht dabei die Veränderung der sozialen Verhältnisse in der Landwirtschaft, die Rolle der Masse der Bauern, aber auch der ausbeuterischen Großbauern, der Kulaken. Zentral ist die Begründung der These: „Kein Zweifel, Russland steht am Vorabend einer Revolution“.

Original
(PDF, 19 Seiten)
Mit Zwischenüberschriften und
Hervorhebungen (PDF, A4, 8 Seiten)

Friedrich Engels, Karl Marx / Das Begräbnis von Karl Marx, 1877 / 1883

Sowohl in dem Artikel „Karl Marx“ als auch in seiner Rede am Grab von Karl Marx zeigt Engels
beispielhaft auf, wie Leben und Werk von Karl Marx, der dem Sozialismus und damit der revolutionären Arbeiterbewegung zuerst eine
wissenschaftliche Grundlage gegeben hat, in knapper konzentrierter Form gewürdigt werden kann. Engels hebt dabei sowohl die zwei wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckungen hervor, die materialistische Geschichtsauffassung und die Mehrwerttheorie, als auch seinen „wirklichen Lebensberuf“: „Marx war vor allem Revolutionär“.

Original
(PDF, 45 Seiten)
Mit Zwischenüberschiften und
Hervorhebungen (PDF, A4, 17 Seiten)

Karl Marx, Zur Kritik der Politischen Ökonomie. Vorwort, 1859

Im Mittelpunkt des „Vorworts“ findet sich der berühmte „Leitfaden“ der Marxschen Studien, der aufanderthalb Seiten die Grundzüge des historischen Materialismus darlegt. Da es sich um einen sehr konzentrierten Text handelt, empfiehlt es sich, den „Leitfaden“ Punkt für Punkt zu gliedern, aus diesem Grund haben wir Absatzschaltungen eingefügt. Der Leitfaden sollte den Kern einer Schulung dieses Vorworts bilden.

Original
(PDF, 6 Seiten)
Mit Zwischenüberschiften und
Hervorhebungen (PDF, A4, 5 Seiten)

Karl Marx, Die britische Herrschaft in Indien / Die künftigen Ergebnisse der britischen Herrschaft in Indien, 1853

Die besondere Bedeutung dieser beiden Artikel zu Indien ist, dass Marx einen Zweifrontenkampf führt. Er verfällt angesichts der brutalen Herrschaft der britischen Kolonialisten nicht in nostalgische Schwärmerei über die „guten alten Zeiten“, er verherrlicht nicht die Despotieherrschaft, die im indischen Dorf über Jahrtausende hinweg existierte, sondern entlarvt die Unmenschlichkeit gegenüber den unterdrückten Massen des von ihm so genannten „orientalischen Despotismus“. Auf der anderen Seite weist Marx darauf hin, dass England in Indien eine „soziale Revolution“ ausgelöst hat. Aber er entlarvt zugleich „die verheerenden Wirkungen der englischen Industrie“, mit denen der englische Kapitalismus die Verhältnisse in Indien umwälzte, um Indien für seine kapitalistische Ausbeutung bereit zu machen.

Original
(PDF, 6 Seiten)
Mit Zwischenüberschiften und
Hervorhebungen (PDF, A4, 5 Seiten)

Karl Marx, Die Bourgeoisie und die Konterrevolution,1848

Dieser etwa vierseitige Artikel wurde
am 15. Dezember 1848 in der „Neuen Rheinischen Zeitung“ veröffentlicht, kurz nach Auflösung der Nationalversammlung 1848 und der Beschliessung der  Verfassung des preußischen Staates, die der Konterrevolution Vorschub leistete.
In dieser Schrift charakterisiert Marx die bisher stattgefundenen bürgerlichen Revolutionen:
1648 in England, 1789 in Frankreich und 1848 in Deutschland.

Original
(PDF, 4 Seiten)
Mit Zwischenüberschiften und
Hervorhebungen (PDF, A4, 4 Seiten)